Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: privat

Elke Rehmann

Der 1. Mai in Bernburg

Bereits zum 2. Mal in Folge konnte die traditionelle Veranstaltung am 1. Mai auf dem Bernburger Karlsplatz aufgrund der Pandemie nicht wie gewohnt als buntes Familienfest ausgerichtet werden. Allerdings lud der DGB in diesem Jahr trotz der strengen Hygieneauflagen seine Mitglieder und Interessent*innen zu einer Kundgebung unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ ein. Es sollte demonstriert werden, dass auch unter widrigen Bedingungen eine solche Zusammenkunft möglich ist, indem alle Teilnehmer*innen durch das Tragen von Masken und das Einhalten des Abstandes Solidarität und gegenseitige Rücksichtnahme bekunden. Friedel Meinecke, der den DGB in unserer Region vertritt, unterstrich in seiner Ansprache vor allem die sehr wichtige Rolle der Gewerkschaften bei der Durchsetzung der Arbeitnehmer*innenrechte während der Pandemie. Gerade jetzt müsse Präsenz gezeigt werden, damit sich die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit ihren Problemen ernst genommen und unterstützt fühlen. Die vor Ort anwesenden Mitglieder der LINKEN schlossen sich diesen Worten an. Zum Abschluss der Kundgebung gab es eine gemeinsame bunte Luftballonaktion.
Im Anschluss daran machte die Kreisvorsitzende und Landtagskandidatin Henriette Krebs mit einer Blumen-Verteilaktion auf sich aufmerksam. Gemeinsam mit der Ortsvorsitzenden Elke Rehmann rief sie die Passant*innen vor dem Bernburger Wahlkreisbüro dazu auf, sich kontaktlos an einer Vase mit roten Mainelken selbst zu bedienen. Dieses Angebot wurde gern angenommen und zum Schluss waren die Nelken fast aufgebraucht.