Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: privat

Henriette Krebs, Jörg Lemmert

LINKER Wahlsieg in Bernburg (Saale): Dr. Silvia Ristow wird neue Oberbürgermeisterin

Drei Wochen harter Stichwahlkampf liegen hinter unserer LINKEN Oberbürgermeisterkandidatin Dr. Silvia Ristow und den Genossinnen und Genossen des Bernburger Ortsverbandes. Es hat sich eindeutig gelohnt! Denn Silvia hat am 17. Oktober 2021 die Stichwahl um das Amt der Oberbürgermeisterin in der Saalestadt klar für sich entschieden. Mit 69,4 Prozent der Stimmen hat sie CDU-Kandidat Thomas Gruschka, der lediglich auf 30,6 Prozent kam, deutlich hinter sich gelassen und haushoch gewonnen. Ein tolles Ergebnis, nachdem es bei der ersten Wahl Ende September bereits 39 % der Stimmen gab. Am Wahlabend auf das Ergebnis angesprochen, äußerte sich Silvia freudig überrascht: „Ich habe nicht im Traum daran gedacht, dass es so klar sein wird.“ Noch hat sie ein wenig Zeit sich an diesen überragenden Sieg zu gewöhnen, denn ihre Amtszeit wird erst offiziell am 01. März 2022 beginnen, wenn der bisherige Amtsinhaber Henry Schütze nach 14 Jahren Amtszeit in den Ruhestand gehen wird.
Mit ihrem Amtsantritt wird unsere Genossin dann die erste Frau überhaupt an der Spitze der Bernburger Stadtverwaltung sein und hat damit nebenbei die jahrzehntelange CDU-Dominanz im Rathaus gleich mitbeendet. Mit Herz, Fachkompetenz und jahrelanger kommunalpolitischer Erfahrung als Kämmerin der Stadt Bernburg hat Silvia mit ihrem Team und einem breiten Unterstützerbündnis aus den Parteien DIE LINKE, SPD und Bündnis90/Die Grünen sowie vielen sympathisierenden Bürgerinnen und Bürgern den Sieg errungen. Von den Anfeindungen der politischen Gegner in den letzten Wochen hat sie sich nicht beirren lassen und immer ihre Ziele für und zum Wohle der Stadt Bernburg kommuniziert. Egal ob bei öffentlichen Bürgersprechstunden auf den Wochenmärkten, bei Sportveranstaltungen oder bei kulturellen Höhepunkten, Silvia war vor Ort immer respektvoll und auf Augenhöhe mit ihren Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern. Ihr Engagement und ihre Authentizität hat die Wählerinnen und Wähler vom linken bis hin zum konservativen Lager für sie eingenommen und überzeugt, ihr Kreuz hinter ihrem Namen am Wahlsonntag zu setzen. Mit Herz, Erfahrung und Kompetenz wird sie nun ab 2022 die Geschicke der Stadt Bernburg (Saale) in die Hand nehmen und wir gratulieren ihr recht herzlich zu diesem Erfolg und wünschen ihr alles Gute bei der Ausübung ihrer neuen Tätigkeit!
Zu guter Letzt noch ein riesiges Dankeschön an alle fleißigen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer aus Bernburg und Umgebung, aus Land und Bund, aus den sozialen Medien, mit oder ohne Parteibuch – ohne euch wäre dieser Sieg nicht möglich gewesen. Dieses Mal haben wir eindeutig gezeigt: DIE LINKE kann auch noch klar gewinnen, schaut nur nach Bernburg (Saale)!