Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: privat

Eva von Angern, Sabine Dirlich

Zaungäste im „Haus Achterbahn“

Anlässlich eines geplanten Besuches Anfang November im „Haus Achterbahn“, hatte die Landtagsabgeordnete und designierte Spitzenkandidatin der LINKEN Eva von Angern vor, eine Spende zu überbringen. Aus dem Besuch wurde aus den bekannten Gründen leider nichts. Aber auf die Geldzuwendung sollten die Bewohnerinnen und Bewohner von „Haus Achterbahn“ nicht auch noch verzichten müssen. Deshalb brachten Eva von Angern und Sabine Dirlich ihre gemeinsame persönliche Spende von 500 Euro bei Frau Keitz, der Leiterin der Einrichtung, vorbei und reichten Geld und Spendenscheck einfach über den Zaun. Der Besuch wird natürlich bei nächster Gelegenheit nachgeholt, weil sich Eva von Angern sehr für die Arbeit im Haus interessiert, ist doch die Kinder- und Jugendpolitik eines der wichtigsten Themen ihrer Arbeit im Landtag. „Ich hoffe, dass sich noch andere Spenderinnen und Spender für das Haus finden und rufe hiermit alle dazu auf, denen das Schicksal der Kinder und Jugendlichen in dieser Einrichtung genauso am Herzen liegen wie mir!“, so der abschließende Weihnachtswunsch Eva von Angerns beim Abschied.