Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: privat

Henriette Krebs

Doreen Hildebrandt auf Sommertour in Könnern und Bernburg

Schon seit einigen Jahren betreut die Landtagsabgeordnete Doreen Hildebrandt neben ihrem eigentlichen Wahlkreis in der Börde auch den Altkreis Bernburg und nimmt regelmäßig Termine wahr. Ihr letzter Wahlkreistag startete in Könnern mit einem zweistündigen Infostand, um mit Genossinnen und Genossen aus Bernburg und Könnern Unterschriften für das Volksbegehren "Den Mangel beenden" zu sammeln. Ziel des Volksbegehrens ist es, einen Rechtsanspruch auf eine bestimmte personelle Ausstattung an den Schulen in Sachsen-Anhalt zu erreichen, um so dem eklatanten Mangel an Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Sachsen-Anhalts Schulen entgegenzuwirken.
Nach einem kurzen Zwischenhalt an der Georgsburg ging es für unsere Abgeordnete weiter zu verschiedenen Vereinen in und um Bernburg. Dank der guten Kontakte und der Organisation vom Bernburger Genossen Maik Mingo, welcher Doreen Hildebrandt an diesen Tag auch begleitete, konnte sich unsere Landtagsabgeordnete ein vielfältiges Bild vom Vereinsleben und vor allem der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort machen. Zunächst ging es zum Bernburger Reitverein in Roschwitz. Beim Reitverein Bernburg-Roschwitz e.V. können Pferdeliebhaber nicht nur Reiten, sondern auch Voltigieren erlernen. Rund 15 Kinder und Jugendliche lernen unter Leitung der Pferdewirtin Ulrike Genz diese besondere Sportart einmal wöchentlich im gemeinsamen Training. Ihr bisher erworbenes turnerisches Können auf dem Pferderücken präsentierten die Mädchen der Landtagsabgeordneten Doreen Hildebrandt, den beiden Kreisvorsitzenden der LINKEN im Salzlandkreis, Henriette Krebs und Jörg Lemmert, sowie den Genossen Maik Mingo und Ewald Neumann im Rahmen einer Spendenübergabe in Höhe von 400,- Euro aus dem Solidarfonds der Landtagsfraktion DIE LINKE. Das Geld floss in die Anschaffung neuer Sportanzüge, welche die Mädchen auch stolz vorführten. Im Rahmen des neu geplanten Voltigiertages am 11. Oktober 2020 werden dann auch weitere Gäste die Möglichkeit haben, die Fähigkeiten der Turnerinnen in ihren neuen Anzügen auf den Rücken der Pferde bewundern zu können.
Danach ging es sportlich weiter. Zunächst ging es zu den Fußballern des SV Schwarz-Gelb Bernburg e.V., welche auch eine Spende aus dem Solidarfonds der Landtagsfraktion erhielten. Die Spende in Höhe von 400,- Euro ging in die Sanierung der Tore, sodass die Kinder und Jugendlichen des Vereins auch künftig entspannt weiter kicken können. Die nächsten Projekte sind aber bereits in der Planung, wie das Vorstandsmitglied Thomas Lehmann berichtete. So steht etwa die Erneuerung der Flutlichtanlage auf dem Aufgabenzettel des Vereins. Doreen Hildebrandt dankte Herrn Lehmann für seine ausführlichen Darlegungen und hob auch das sportliche Engagement vom SV Schwarz-Gelb Bernburg in der Kinder- und Jugendarbeit hervor. In Zeiten von unzähligen digitalen Angeboten für Kinder und Jugendliche ist der sportliche Ausgleich in einem Verein extrem wertvoll und unerlässlich.
Um das Thema Kicken ging es auch bei den Sportlern aus Baalberge, welche ebenso eine Spende in Höhe von 400,- Euro aus dem Solidarfonds unserer Landtagsfraktion erhielten. Der Sportverein SV 08 Baalberge hat in den vergangenen 5 Jahren eine überaus positive Entwicklung genommen. Aus den 120 Mitgliedern sind inzwischen 210 Mitglieder geworden, wie Vereinschef Marcel Kundolf unserer Landtagsabgeordneten berichtete. Die Corona-Zwangspause nutzten die Vereinsmitglieder, um in Eigenregie einen Kickerplatz für den Nachwuchs zu errichten, der auch öffentlich für die sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen in und um Baalberge zugänglich sein wird. In Zukunft plant der SV 08 sogar einen Volleyball-Platz, sodass nicht nur gekickt, sondern auch gebaggert und gepritscht werden kann. Doreen Hildebrandt, Maik Mingo und Henriette Krebs bedankten sich bei Marcel Kundolf und dem Vereinsvorstand für ihr Engagement und wünschten dem Verein und seinen Mitgliedern weiterhin viele sportliche Erfolge und alles Gute für all die großen und kleinen Projekte, die noch auf ihrem Aufgabenzettel stehen.
Der letzte Termin führte Doreen Hildebrandt nach Aderstedt zur Bernburger Stadtratsfraktion, wo sie noch ein kurzes Grußwort hielt, bevor es für sie nach Hause in die Börde ging. Wir freuen uns darauf, Doreen bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.