Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Rolf Frahm

Regina Koblischke, DIE LINKE Aschersleben

Warnstreik bei AMEOS in Aschersleben

Der Warnstreik bei AMEOS in Aschersleben fand am 08.11.2019 ab 6 Uhr ebenso wie in den Kliniken in Staßfurt, Bernburg und Schönebeck statt.

Als Vertreter des Ortsvorstandes ver.di nahmen Frau Koblischke und Herr Frahm als Unterstützer daran teil.

Die Kolleginnen und Kollegen trafen und versammelten sich gegenüber dem Krankenhaus. Ihre zum Teil selbstgemachten Plakate zeugten davon, wie viel Frust über die Jahre entstanden war und sich langsam durch die Neuwahl des Betriebsrates auch ein Kampfeswille eingestellt hat, um dem – nicht weiter so mit uns – Ausdruck zu verleihen.

Zur Freude der Anwesenden kamen zur Unterstützung der berechtigten Forderungen (endlich einen Tarifvertrag mit der Krankenhausleitung abzuschließen) die Genossen Stefan Gebhardt und Sven Knöchel mit hinzu. Stefan fand warme Worte zur Unterstützung der Forderungen für die Anwesenden und teilte mit, dass an allen Standorten Vertreter der Landtagsfraktion der LINKEN anwesend sind. Dies wurde sehr positiv aufgenommen. Für Stefan kam hinzu, dass er in diesem Krankenhaus gelernt hatte und somit viele Begegnungen und Gespräche mit ehemaligen Kolleginnen und Kollegen führen konnte.

Die Streikenden aus Staßfurt kamen mit einem Bus nach Aschersleben und nahmen dann an den weiteren Aktionen teil. Der Marsch vom Krankenhaus zum Streiklokal und dann der Marsch zum Markt in der Innenstadt fand Anklang und Unterstützung bei Vorbeifahrenden und schauenden sowie laufenden Bürgern.

Die Kundgebung am Hennebrunnen war aus unserer Sicht ein Erfolg für die Organisatoren und Teilnehmenden. Durch ihre Teilnahme unterstützten die schon im Ruhestand befindlichen Kolleginnen und Kollegen mit ihrer Anwesenheit die Forderungen.