Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Güstener Stadträte spenden für Seifenkistenrennen

Zum wiederholten Mal spendeten die LINKEN aus Saale-Wipper für den Warmsdorfer Sportverein. Die beiden LINKEN Güstener Stadträte Tobias Pochanke und Ernst-Hermann Brink übergaben am Sonntag anlässlich des 11. Warmsdorfer Seifenkistenrennens 200 Euro an Gunter von Kalnassy vom Warmsdorfer Sportverein, der sich über die Zuwendung freute und herzlich bedankte. Da die Stadt Güsten kein Geld mehr für Vereine gibt, sind diese auf Sponsoren angewiesen. Brink erwähnte bei der Übergabe, dass es schon gute Tradition von LINKEN Abgeordneten im Bund, Land, aber auch in den Kommunen geworden ist, einen Teil ihrer Diäten und Aufwandsentschädigungen zu spenden. 

In Saale-Wipper gründeten sie dafür einen Solidarfonds in dem neben den beiden Stadträten auch noch die beiden LINKEN Verbandsgemeinderäte Daniel Wernecke und Alexander Weimann einen Teil ihrer monatlichen Aufwandsentschädigung einzahlen.

Das Geld wird an Vereine, Initiativen oder einzelnen Aktivitäten von Bürgern und Bürgergemeinschaften ausgezahlt, die damit gemeinnützig kulturelle, soziale, sportliche und antifaschistische Zwecke verfolgen oder der Kinder- und Jugendförderung dienen. Anträge für eine Zuwendung können schriftlich an einen der vier Abgeordneten oder per Email an dielinken.saalewipper@gmail.com gestellt werden.

Ernst-Hermann Brink