Buchlesung mit Täve aus „Was mir wichtig ist“

Regina Koblischke
Aschersleben

Am 20. April 2022 nahmen die Genossinnen und Genossen aus Aschersleben an der Lesung mit Gustav-Adolf-Schur zu seinem Buch „Was mir wichtig ist“ teil. Organisiert wurde diese Lesung von ISOR und Rotfuchs Halberstadt.
Als Fazit der Veranstaltung ist festzuhalten, dass es die Radsportlegende meisterhaft verstanden hat, die zahlreichen Gäste auf dieses Buch neugierig zu machen. Mit großer Zustimmung wurde wahrgenommen, dass sich Täve darin nicht nur dem Radsport gewidmet hat, sondern auch seine jahrzehntelangen Erfahrungen aus anderen Lebensbereichen einfließen ließ. Beispielhaft sollen hier nur die Anregungen um Sport zu treiben, die Erkenntnis von der Pike auf zu lernen und sich zu seiner Vergangenheit zu bekennen,genannt sein. Natürlich nahm Schur auch Stellung zu den widerwärtigen Lügen, Unterstellungen und Diskreditierungen gegen sein vor über drei Jahrzehnten vereinnahmtes Heimatland.Dabei räumte er ein, dass es durchaus mitunter Unrecht und auch andere kritikwürdige Umstände in der DDR gab, aber er in diesem Land mit seiner Familie ein glückliches Leben geführt hat. Mit starkem Beifall honorierten die Buchlesungsteilnehmer diese abschließende Feststellung.